Worauf basiert Pyramide

„Wissenschaftliche Erkenntnis und pädagogische Erfahrung sind die Basis von Pyramide.“
Dr. Jef J. van Kuyk, Begründer von Pyramide

Pyramide wurde auf Grundlage verschiedener wissenschaftlicher Theorien und pädagogischer Ansätze entwickelt. Dazu gehören u. a.:

  • Dynamische Systemtheorie (van Geert)
  • Bindungstheorie (Bowlby)
  • Distanztheorie (Sigel)
  • Intelligenztheorie (Gardner)
  • Scaffolding (Bruner, Wygotski)

 

Aktuelle wissenschaftliche Studien aus Deutschland, den Niederlanden und den USA bestätigen, dass Pyramide significant positive Effekte auf die Entwicklung der Kinder hat. Die Kinder besitzen Vorläuferfähigkeiten, insbesondere im Bereich der Sprachentwicklung, der Selbstständigkeit und der Denk- und Rechenentwicklung. Pyramide sichert eine optimale Vorbereitung.

 

Broschüre Worauf basiert Pyramide

Kindliches Lernen vollzieht sich nicht in hierarchischen Schritten, sondern dynamisch in kurz- und langfristigen Zyklen. Die Struktur und Module von Pyramide entsprechen diesen Zyklen optimal.

Pyramide berücksichtigt alle Entwicklungsbereiche des Kindes:

  • Sprach- und Leseentwicklung
  • Denk- und Rechenentwicklung
  • Orientierung in Raum und Zeit
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Sozial-emotionale Entwicklung
  • Motorische Entwicklung
  • Gestalterische Entwicklung
  • Musikalische Entwicklung